Tagblatt – Der Schein trügt: Es gibt zwar mehr Frauen auf den Teppichetagen – aber sie sind ganz schnell wieder weg

Der neuste Schillingreport zeigt, wieso hiesige Firmen die Diversitätsziele trotz einiger Fortschritte noch lange nicht erreichen und welches Land noch schlechter dasteht als die Schweiz.

Weiterlesen «Tagblatt – Der Schein trügt: Es gibt zwar mehr Frauen auf den Teppichetagen – aber sie sind ganz schnell wieder weg»

Die Frauen holen auf

SRF berichtet am 12. Januar 2024 in der Hauptausgabe der Tagesschau:

In den letzten Jahren ist der Frauenanteil bei den 100 größten Arbeitgebern sowohl in den Geschäftsleitungen als auch in den Verwaltungsräten gestiegen. Er beträgt nun 19% in den Geschäftsleitungen und 29% in den Verwaltungsräten. Damit liegt die Wirtschaft nur noch knapp unter dem vom Bund gesetzten Ziel und dies bereits mehrere Jahre vor Ablauf der Frist. Im Industriesektor ist jedes zehnte Geschäftsleitungsmitglied weiblich. Dies liegt vor allem daran, dass Frauen sich weniger für technische Berufe interessieren. Aufgrund des Mangels an Frauen haben diese Firmen somit Schwierigkeiten, weibliche Führungskräfte auf Top-Ebene aufzubauen. Insgesamt betrachtet hat sicherlich der Fachkräftemangel geholfen, dass Firmen vermehrt auf Frauen im Top Management setzen.

Tagesschau vom 12.01.2024: Hauptausgabe

personalSCHWEIZ – ChatGPT im Recruiting – Flop oder Top?

Künstliche Intelligenz ist spätestens seit Ende 2022 dank ChatGPT in aller Munde. Aber taugt das gehypte Tool auch als «Helferlein» bei der Rekrutierung? Soll man diese wichtige Aufgabe einem Algorithmus überlassen? Oder gibt es gute Argumente gegen den KI-Einsatz. Die Debatte mit den Standpunkten von Claudia Menges, Fabio Blasi und Malte Müller.

Weiterlesen «personalSCHWEIZ – ChatGPT im Recruiting – Flop oder Top?»

MINT Absolventen setzen sich immer mehr auch an der Spitze durch

Der Wechsel an der Spitze von Roche unterstreicht einen Trend in Bezug auf die beruflichen Hintergründe von Besetzungen an der Unternehmensspitze. Immer mehr rücken CEOs nach, die ein Studium in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technologie (MINT) absolviert haben. Ihnen werden ausserordentlich hohe Kompetenzen attestiert, wie sie an Problemlösungen von hoch komplexen Fragestellungen herangehen. Zunehmend erkennen weitsichtige Verwaltungsräte diese Qualität bei der Besetzung von obersten Managementpositionen.  

Tagesschau vom 14.03.2023: Hauptausgabe

Organisator – Frauenanteile in Schweizer Unternehmen steigen weiter

Erstmals beschäftigt über die Hälfte (52 %) der 100 grössten Schweizer Arbeitgeber mindestens 3 Frauen im Verwaltungsrat, gleichzeitig steigt der Anteil der Unternehmen mit mindestens 3 Frauen in der Geschäftsleitung auf 20 %. Die Zahl der weiblichen CEOs erhöht sich von 9 auf 10 – und hat sich im laufenden Jahr bereits auf 11 entwickelt. Gleichzeitig steigt die Zahl der weiblichen CFOs von 9 auf 14. Somit beschäftigen 20 % der Unternehmen einen weiblichen CEO oder CFO. 56 % der neu berufenen Geschäftsleitungsmitglieder verfügen über keinen Schweizer Pass – ein Rekordwert. Der Ausländeranteil in den Geschäftsleitungen klettert auf einen Höchstwert von 47 %.

Weiterlesen «Organisator – Frauenanteile in Schweizer Unternehmen steigen weiter»